Wer nichts anpackt, der auch nichts bewegt

Leserbrief

Leserbrief von Herbert Flügel, Danziger Straße 49a, 29439 Lüchow/ Wendland; Tel.: 05841 6699: Datum: 07.03.16
Leserbrief: zu: EU verhandelt mit Türkei-Experte


Wie dumm muss oder darf man sein, um europäische Politik zu betreiben? Das, was da zur Zeit hinsichtlich der sogenannten Flüchtlingswelle passiert und als Politik bezeichnet wird, ist schlicht die Offenbarung europäischer Dummheit, angeführt von der deutschen Kanzlerin. Man setzt auf die Türkei, als Schlüsselfigur zur Lösung des Flüchtlingsproblems! Sagt mal, liebe Leute, merkt ihr überhaupt noch etwas? Die Türkei ist das Problem schlecht hin, doch nur sehen will das keiner.

Für Spätmerker: der türkische Staatspräsident Erdogan ist ein Erzmoslem, für den an erster Stelle, gleich mit seiner Person, der Koran und die Scharia stehen. Dicht gefolgt von der Türkei, als dem Nabel der Welt und den Motor des Islams, oder besser gesagt der Islamisierung der Welt. Demokratie ist daher für ihn nur der Zug, auf dem er solange mitfährt, bis er an seinem Ziel ist, welches die Überschwemmung (auch Invasion genannt) Europas mit Muslimen ist. Sodann kann er sein wahres Gesicht zeigen und die Welt beherrschen. Um dieses Ziel zu erreichen ist ihm jedes Mittel recht und eine Frau nimmt er da gar nicht ernst, schon gar nicht die Kanzlerin Merkel.

Der Türke treibt ein perfides Spiel mit Europa und den Menschen, die wir als Flüchtlinge bezeichnen. Deren Schicksal interessiert ihn nicht die Bohne, sie sind nur Marionetten in seinem Spiel und nur dienlich um sein Ziel zu erreichen. Die Vergangenheit hat uns gelehrt, dass der Türke seine Zusagen nicht einhält, oder so umdeutet, dass sie seinen Zielen dienen. Die Pressefreiheit hat er schon mal abgeschafft, doch die gibt es bei uns ja auch nicht. Flüchtlinge werden von ihm nicht, wie zugesagt, zurückgenommen, sie werden als Druckmittel gegen Europa eingesetzt, um a) an mehr Geld zu gelangen, das von Europa in seine Kasse fließen soll und b) um Forderungen zu stellen, die den Bewohnern europäischer Mitgliedsstaaten erst nach Beitritt in die EU zugestanden wurden.

Aber warum will die türkische Führung, dass Inhaber eines türkischen Passes frei innerhalb der europäischen Grenzen und von der Türkei nach Europa reisen dürfen? Damit so viele Muslime wie nur möglich sich in Europa aufhalten können und die Islamisierung endlich stattfinden kann. Weder die Türkei noch die Muslime wollen sich integrieren, denn das widerspricht ihrem Koran, sie müssten Abstriche von ihrem Glauben machen und sie müssten sich unter christliche Werte stellen, die sie rigoros ablehnen. Gibt Europa diesem Ansinnen nach, dann haben morgen alle in der Türkei befindliche Flüchtlinge einen türkischen Ausweis und das Recht nach Europa einzureisen, wie sie wollen. Die Invasion ist perfekt, oder besser gesagt wir haben uns, dank Frau Merkel und Co, selbst überrumpelt.

Die Türkei hätte damit zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, die Gelder verschlingenden Flüchtlinge wäre man los und Europa hätte man im Griff, im muslimischen Würgegriff. Aber muss Europa wieder mal einen Krieg haben, ist Frieden nichts mehr wert? Krieg ist die aber nun mal die Zukunft mit Islam!