Wer nichts anpackt, der auch nichts bewegt

Leserbrief 10.01.2016 Übergriffe zu Silvester

Übergriffe auf Frauen in Köln, Hamburg und Stuttgart

Ja Frau Merkel, das ist die Ernte Ihrer Flüchtlingspolitik! Ihre Aussage, das schaffen wir, hat sich umgekehrt und es wird uns schmerzlich klar gemacht, die schaffen uns!

Hätten sie doch nur einmal den Koran gelesen bevor Sie sich dem Thema Flüchtlinge widmeten, es wäre uns, vor allem den Frauen, allerhand Leid und Schaden erspart geblieben. Wie haben Sie doch so schön in Ihrem Amtseid geschworen: Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden! Was für ein Meineid, denn so heißt der Schwur, den jemand leistet obwohl er anderes tut und oder im Sinn hat.

Wenn im Glaubensbuch des Islam steht: die Frauen seien euch ein Acker, dem ihr euch nähert wann und wie ihr wollt, was bedeutet das wohl? Ja in Köln, Hamburg, Stuttgart da haben wir es gesehen. Weiter streicht der Koran heraus, dass der Mann über die Frau bestimmt und herrscht, womit nach islamischem Verständnis die Männer an Silvester nichts anderes getan haben, als ihren Glauben zu leben.

Wer wissen will, was wir uns da ins Land geholt haben, der braucht doch nur einmal hinschauen, was da täglich in den Asylantenheimen passiert: da werden Frauen angespuckt, die Essen austeilen; da wird Kleidung verbrannt weil sie nicht neu ist; Männer verweigern die Antwort, wenn sie von einer Frau befragt werden und so weiter. Ja wer hinschaut, dem werden die Augen aufgehen. Es wird uns dort täglich demonstriert, dass sie, die Asylanten, weder unsere Werte, noch unsere Gesetze, noch unsere Gesellschaftsordnung achten und schon gar nicht respektieren, wie wollen wir da erwarten, dass sie unseren Frauen respektvoll begegnen?

Für das Fehlverhalten der Asylanten und für die drei Affenpolitik: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen aller angeblich politisch Verantwortlichen darf man nicht die Polizei zum Prügelknaben machen, die hat nur das umgesetzt, was von oben vorgegeben wurde. Es durfte nicht sein, was nicht sein soll und so musste sie vertuschen und häppchenweise informieren, da passen Straftaten der Asylanten nicht hinein, es sind ja alles nur Gutmenschen.

Es wurde uns überdeutlich demonstriert das der Islam in keinster Weise mit unserer christlich geprägten Kultur auch nur im entfernsten kompatibel ist und was macht die Politik? Sie laboriert wieder einmal nur an den Symptomen anstatt das Übel bei der Wurzel zu packen und den Islam endlich auszuschließen. Hat man die Rechten noch nicht genug gestärkt? Steht das Land noch nicht dicht genug vor dem Rand, dessen Abgrund Krieg heißt?

Wer braucht noch mehr Beweise dafür, dass sich hier etwas Ungutes zusammenbraut, das sofort unterbunden werden muss? Nur Totengräber wollen ein weiter so, denn daran verdienen sie.

Frau Merkel, sie als Kanzlerin haben hier, neben vielen anderen, die Hauptverantwortung für das Geschehen, denn Sie haben immer und immer wieder abgewiegelt, anstatt die Sache ernst zu nehmen. Machen Sie also jetzt einmal richtig Nägel mit Köpfen, wenden Sie weiteren Schaden vom deutschen Volk ab, treten Sie zurück, Sie haben schon mehr als genug Schaden angerichtet!