Wer nichts anpackt, der auch nichts bewegt

Energieaufteilung

Hier haben wir zwei Diagramme, die die Politik wie die Energiewirtschaft Lügen strafen, beziehungsweise deren Lügen offen legen.

 

         

       Erdöl: 34%; Kohle: 26%; Erdgas: 23%; Kernenergie: 11%; Erneuerbare: 7%

 

Schauen wir zunächst die Zahlen 2007 an, da ist zwischen den Erneuerbaren und der Kernenergie eine Lücke von 4 Prozent. Nun richten wir den Blick auf die untere Darstellung und wir erkennen, die Erneuerbaren haben aufgeholt und der Abstand beträgt nur noch 1,5 Prozent.

Das Entscheidende jedoch ist, dass 2007 wie auch 2010 täglich 30 Prozent Energie (Strom) produziert wird, der absolut nicht benötigt wird. Diese Überproduktion wird einfach nutzlos abgefackelt. Diese Übersichten wie die Erkenntnis, dass täglich 30 Prozent zuviel produziert wird, machen deutlich, dass die Kernenergie weder eine Brückentechnologie noch überhaupt notwendig ist. Eine sofortige Abschaltung ( sozusagen von heut auf gestern ) würde sich überhaupt nicht bemerkbar machen. Nicht in Nutzungsmenge noch im Preis.

  •  

        Erdöl: 33,6%; Kohle: 22,8%; Erdgas: 21,8%; Kernenergie: 10,9%; Erneuerbare: 9,4%