Wer nichts anpackt, der auch nichts bewegt

Demokratie

- nur eine Theorie?

Demokratie, eine von uns allen gewünschte und oft sehnsuchtsvoll herbei gesehnte Form der politischen Führung, gerät aber immer mehr ins Hintertreffen und wird so zu einer Utopie. Aber, so muss man hier leider fortfahren, müssen wir uns auch selbst an die Brust schlagen, denn wenn wir nicht immer den Kopf in den Sand stecken würden, sondern ihn auch mal und das reiflich, zum nachdenken nutzen würden, dann hätte so mancher politischer Unsinn gar nicht erst seinen Lauf genommen.

Wo beginnt denn Demokratie und wer setzt sie um? Demokratie beginnt bei mir Zuhause in der Familie. Wenn es uns endlich gelingen würde in der kleinsten gesellschaftlichen Einheit, der Ehe Demokratie zu praktizieren, dann wird dieser Funke auch auf die große Gesellschaft dem Staat überspringen. Ja, dann wird eine Kettenreaktion ausgelöst, ähnlich wie beim Domino, ein Staat nach dem anderen wird " demokratisch ".

Wer jedoch, wie wir Menschen, den Kopf immer nur in den Sand steckt und darauf wartet das Demokratie von der Politik verwirklicht wird, beziehungsweise auf uns herabrieselt, der träumt zwar einen netten Traum, ist jedoch von der Realität weit entfernt. Die Politik ist zur Zeit noch weiter davon entfernt, sich demokratischer Regeln hinzugeben oder sie gar ein zu führen, denn dann müsste sie sich selbst in Frage stellen und dies ist bei der Masse von Egoisten in hohen politischen Positionen undenkbar. Wollen wir Demokratie als Staatsform ohne Wenn und Aber haben, dann geht dies nur von unten, vom Volk her und dann auch nur ohne Blutvergiessen, ohne Krieg und Umsturz. Jede Wahl, ob nun Kommunalwahl Landtagswahl oder Bundestagswahl ist der Moment und Platz, der die Weichen auf Demokratie stellt.

Bedenken wir dabei doch, dass dies nicht so einfach von heut  auf Morgen geht, wie man eine Weiche umstellen kann und schon läuft der Zug in eine andere Richtung. Nein, wir brauchen viel Geduld und müssen auch mit Sicherheit den einen oder anderen Rückschlag wegstecken können, ohne sofort wieder in alte Fehler zu verfallen. Politische Veränderungen sind wie die Erziehung eines Kindes, langsam und nur mit Geduld zum Erfolg zubringen. Doch packen wir es endlich an, hier auf dieser Webseite finden Sie den Weg dahin: eine neue Partei.